22. Juli 2010

2 Fragen zum offenbar »religiös« gemeinten „statischen Kern, der unverrückbar ist“:

zwei FRAGEN mit WDR-LINK.pdf - fragende Kurzkommentare vom 21. und 22. Juli 2010 zum Interview, in dem gesagt wurde:
»Mir ist es wichtig, dass die universitäre Lehre mit den islamischen Glaubensgrundsätzen übereinstimmt. Solche Grundsätze gehören - wie bei jeder Religion - zum statischen Kern, der unverrückbar ist.«


___________________________________________________
Weil gerade auch auf der über zwei FRAGEN mit WDR-LINK.pdf auffindbaren WDR-Kommentarseite nur scheinbar „neuere“ unhaltbare Herabwürdigungsversuche seit dem Abend des 23. Juli 2010 in ihrer nullfixierten Vorstellungswelt „sich offenbarten“... und so scheinbar endlos bestätigen

(gruppen-)narzisstische Überlegenheitsvorstellungen (WIR-HIER-OBEN) definieren sich geradezu extrem-grundsätzlich über ein rücksichtslos „vorgestelltes DIE-DA-UNTEN“,

reagierte ich am Morgen des 24. Juli 2010 mit folgendem WDR-Kommentarseiten-Beitrag:

Ein sehr vor-„letzter“ Versuch, weltweit vorherrschende fundamentalistische Vorstellungswelten möglichst „ultrakurz“ zu „fassen“: Anlass meines Einstiegs in diese Kommentarseite waren „ausgrenzende Härtevorstellungen“, deren unverblümt zugegebene „Überlegenheits-Vorstellungswelt“ mit keinem Interviewten-Wort WIRKLICH in Frage gestellt wurde, nur mit „eher vage“ dargestellten Vermeidungsabsichten „eher oberflächlich“ etwas „eingeweicht“. Denn andernfalls wäre der VORWURF grundsätzlicher Dialogverweigerung so offensichtlich, dass er nicht einmal „erhoben zu werden braucht“. Dass diese „statisch hart“ ausgrenzende ART von Überlegenheits-»Kultur« NUR in vage andeutender Weise um angeblich „zitierfähige Stellen“ »sich bemühen« muss (gerade auch auf dieser Kommentarseite beispielhaft nachlesbar), »beihilft« weltweit allen Grundsatz-Vertretern der vorgestellten »Null als Ausgangspunkt & Vorstellungsfundament allen Geschehens«, indem sie (scheinbar) unaufhörlich auf AUF-FÄLLIG gleichartig ausgrenzende Weise »von oben HERAB« reagieren…

Die unglaublich hintergründige Sachbezogenheits-Aktualität meiner letzten beiden Beiträge hat - angesichts der Zugangsweg-Katastrophe in Duisburg - nicht nur mich und "bestinformierte Kreise" überrascht:

Bruno Reisdorff schrieb am 24.07.2010, 18.55 Uhr:
Zu dem, was Bert treffend schrieb: Wirkliche Kultur ereignet sich zwischen - nirgendwo sonst: Wenn man sich „bei“ dem Begriff „RELIGIOsität“ darauf einigen könnte, dass es sich (in heutige Sprache übersetzt) um „sorgfältige Sachbezogenheit“ handelt (bzw. handeln sollte), dann wäre m.E. „aller-zweitens“ noch zu klären, ob „unentrinnbar-einmaliges Geschehen/Werden ZWISCHEN“ die „eigentliche Sache“ sein könnte.
Bruno Reisdorff schrieb am 24.07.2010, 20.34 Uhr:
Sachbezogenheitsniveau – Wer dieses Wort jetzt als Internet-Suchbegriff eingibt, kann weiterhin an Zufälle glauben. Ich vermute eher, dass ihm gerade HEUTE ABEND so unglaublich viele Fragezeichen auffallen, dass der Schritt vom „Glauben an“ zum „Wissen um“ unglaublich aktuell naht...
(Obige drei Beiträge habe ich inzwischen als 3. Seite in zwei FRAGEN mit WDR-LINK.pdf übernommen.)
http://www.wdr.de/themen/kultur/religion/islam/konflikte/khorchide/interview.jhtml?showAllComments=1Diese Bild-Datei „entspricht“ meiner Antwort vom 22.07.2010 auf einen den monotheistischen Glauben befürwortenden Beitrag von „^^“ . „^^“ machte auf das Heisenberg-Zitat vom Becher-Grund der Naturwissenschaft aufmerksam.


Zum PROBLEM der absurd „nullfixierten Vorstellungswelt“ (In Wahrheit ist ein PUNKT mit NULL-Volumen gleich NICHTS. Folglich ist das Universum aus NICHTS entstanden… zitiert im Rahmen über dem Kommentar vom
29. Oktober 2014 um 11:52 Uhr) ein screen shot meines 27. Beitrags zum ZDF-Islamforum
Forum am Freitag
:
 

Ein Mausklick auf   genügt - und das im Bildschirmfoto Welches_GLAUBENs-STAND-FUNDAMENT.png „enthaltene Miniatur-Bildschirmfoto kann in gut lesbarer Originalgröße betrachtet werden...
Die in beiden Bildschirmfotos abgelichteten Aufklärungshinweis-Zeilen sind „vollständig“ auffindbar „auf“ den Seiten 24 bis 25 von zweckbehauptender_Selbstbehauptungs-STAND_11-2014.pdf

 „Im Original“ sind diese (bis Oktober 2015 auch über youtube veröffentlichten) vorstellungs-kritischen Aufklärungs-WORTE „zumindest zurzeit noch“ zu finden nach Mausklick auf das Datum 09.11.2013 

„Es“ folgt… eine Kopie meiner beiden zitierenden Aufklärungs-Kommentare vom 6. und 8. Januar 2015 – mit warnfarbig eingeschobener Erinnerung:


06.01.2015
Ein mehr als 230 Jahre alter Zitatauszug: „…wie alle Streitigkeiten dieser Art geführt werden sollten: mit Ernst und Eifer, aber ohne Haß und Bitterkeit…“
– ebenfalls aus dem BUCH „Jerusalem oder über religiöse Macht und Judentum“
Seit einigen Jahren sind einige seit 1783 veröffentlichte kritische Gedanken von MOSES MENDELSSOHN „…über religiöse Macht…“ auf der dritt-letzten Seite von http://www.brunoreisdorff.de/FESTHALTENundSTEHENbleiben.pdf zu finden. 

Am 07.01.2015 folgte... in Paris ein Vernichtungswut-Beispiel – 12 Menschen wurden mit Hass und Bitterkeit ermordet??? ??? ???

08.01.2015
Es folgt ein Auszug meiner Kurz-Kritik vom 5. Januar 2014:
Seit der Veröffentlichung (17.12.2013) des KRM-Gutachtens, das offenbar als Entscheidungs-Grundlage zur „Aus-dem-Lehramt-Entfernung“ des Theologen Khorchide dienen soll – und dazu, naive Wort- und Vorstellungs-Gläubigkeit als „für immer einzig angemessen“ zuzulassen, kann ich leider NICHTS GRUND-SÄTZLICH ANDERES berichten… als das, was ich seit dem 13. April 2010 über „ein kurzes Gespräch mit einem Kölner Taxifahrer“ - http://brunoreisdorff.blogspot.de/2010/04/ein-kurzes-gesprach-mit-einem-kolner.html - berichte.

Denn die KORAN-Herkunft wird als vollkommen unhinterfragbar hingestellt: als unveränderlich FEST-STEHENDE TAFEL aus dem SIEBTEN HIMMEL herabgesandt und „in extrem kurzer Zeitspanne“ verkündigt durch einen namentlich bekannten Erzengel: „vollständig und ausschließlich dem letzten Propheten…“. Als KORAN-Alleinstellungsmerkmal gegenüber den Schrift-Überlieferungen des Judentums und des Christentums wird hervorgehoben, dass es sich NICHT um Texte „verschiedener Autoren in verschiedenen zeitörtlichen Umständen handelt“.
Zur Herabsendung des Korans als unveränderlich-feststehend end-redaktionelle Wahrheit in vorlegbarer Form zitiere ich nur den Anfang der 6. Seite des KRM-Gutachtens:
„Der Koran aber ist von Erzengel Gabriel vollständig und ausschließlich dem letzten Propheten und Gesandten Mohammed vermittelt worden, dies zudem in extrem kurzer Zeitspanne. Die Herabsendung und Verkündigung der Offenbarung fanden mutmaßlich mit Mekka und Medina sogar im Wesentlichen an zwei Lokalitäten statt.“
_____________
Meine "vollständige" Kurz-Kritik ist zu finden seit dem
5. Januar 2014 um 11:19 Uhr "unter"
http://brunoreisdorff.blogspot.com/2013/11/der-einzig-richtige-glaube-die.html?showComment=1388917158136#c7827956471660025109


??? ??? ???


Seit dem 12.11.2015 um 11:28 Uhr „existiert“ GOLD-KALB-Realsatire-SEITE_98.pdf
Ich hatte zuvor „mehrere Tage lang“ darüber nachgedacht, ob es sinnvoll sein könnte, mehrere Jahre nach der Realsatire-Seite 4“ meiner Datei Sterngreifend-Wahnhaftes-anstelle-von-Vernunft.pdf erneut die Methode anzuwenden, die Viktor E. Frankl PARADOXE INTENTION nennt.
Am 13.11.2015 folgte... in Paris ein weiteres Vernichtungswut-Beispiel: wie viele  Menschen wurden mit Hass und Bitterkeit ermordet??? ??? ???
In meinen POST „Unter“ dem Namen fügte ich „nahezu unübertrefflich zeitnah“ diesen Text ein:
Das_Problem_der_demokratiefeindlichen_Idiotie.pdf ist seit dem Morgen des 13.11.2015 mit einer „Realsatire-SEITE 98“ demokratiefeindlich-idiotisch erweitert - hier nur der SCREEN SHOT nullfiXiert_fehlbewertendes-GOLD-KALB-Prinzip.png

7 Kommentare:

Blogger Bruno Reisdorff meinte...

„Bei“ dem, was „mit RELIGIOsität“ ursprünglich gemeint ist/war, geht es wohl erkennbar darum: Die tatsächlich-dialogische RÜCK-BINDUNG an unaufhörlich zwischen-schöpferisch fragen-offene WIRKLICHKEIT erweist sich als so hintergründig verpflichtend, dass es 


(gerade auch seit den überprüfbaren Hinweisen der Elementarteilchen-Physiker Heisenberg & Dürr – mit allem, WAS WIRKT und WIE PASSIERT „bis auf den wirklichen Grund des naturwissenschaftlichen Bechers berücksichtigt“)

zunehmend „expliziter“ als eine primitiv-lineare Illusion „sich heraus-stellt“, die brennend interessierte WIE-GESCHIEHT?-Frage weiterhin „ungestraft“ ignorieren zu können.







Dieses WISSEN wird auch „religiös-gemeinte“ (Glaubens-)Vorstellungs-Gemeinschaften dazu befähigen, mit ihren Fehlentwicklungs-Traditionen sich auseinandersetzen zu MÜSSEN...




Wenn dogmatisch-fixierte (Glaubens-)Vorstellungs-Gemeinschaften jedoch dieses „jetzt-endlich MÜSSEN“ – aus scheinbar „das Gesicht wahrenden“ Peinlichkeits-Gründen – nicht leisten wollen, „machen sie“ gemeinschaftlich wegschauend „sich überflüssig“.

1. September 2011 um 17:33  
Blogger Bruno Reisdorff meinte...

Wer oder was »MUSS aus religiös gemeinten GRÜNDEN« als »unverrückbar↹STATISCH dar→GESTELLT BLEIBEN«?

15. Januar 2015 um 08:54  
Blogger Bruno Reisdorff meinte...

Ich habe genau beobachtet und dokumentiert, bis wann jeweils „speziell solche“ meiner pdf-Dateien seit 2014 als „www-Such-Ergebnis entfernt“ blieben, die bereits seit einigen Jahren... konkret-kritisch werden, weil sie nachweisliche Fehlentwicklungs-Traditionen an konkreten Beispielen aufzählen – UND FRAGEND darauf hinweisen, welche wunderbaren Möglichkeiten einer interpretatorischen Fragenoffenheit unbedingt beachtet werden sollten, um vor einer erkennbar „zunehmend verbitterten Niedermach-und-Niederbrüll-Mentalität“ nicht „das Handtuch zu werfen“.

Zwei Beispiele einer „späten Rückgängig-MACHUNG“ bisheriger „Entfernungen“, nachdem offenbar „unter Zuhilfenahme“ des „Urteils des Gerichtshofs der Europäischen Union in der Rechtsache C-131/12“ kritische Beiträge zum weltweit unübersehbaren Problem-Thema »primitiv-lineare Illusions-Welt des Fundamentalismus« als „www-Such-Ergebnis“ der fragend-suchenden Öffentlichkeit „vorenthalten wurden“:

I.
Wenige Tage nach dem IS-Attentat vom 13.11.2015 war http://www.brunoreisdorff.de/mangelndesGESCHEHENS-INTERESSE.pdf wieder über Suchbegriffe auffindbar – Überschriftzeile meiner ersten Antwort vom 24. Juli 2007:

Islam und Toleranz (Unveränderlichkeiten sind reine Vorstellungssache.)

II.
Wenige Tage nach den „Kölner Silvesternacht-Gewalt-Exzessen“ war auch http://www.brunoreisdorff.de/FESTHALTENundSTEHENbleiben.pdf wieder über Suchbegriffe auffindbar - Überschriftzeile meiner ersten Antwort vom 24. November 2013 auf bösartige Propagandasätze eines als "AntiJahud" schreibenden fragen-feindlichen Fanatikers:

WIE ehren→»volles« Versagen »vor« der „WIE GESCHIEHT?“-Frage?

24. Januar 2016 um 11:15  
Blogger Bruno Reisdorff meinte...

Folgender zitierender Kommentar ist seit dem 7. Oktober 2015 veröffentlicht „unter“ https://plus.google.com/117337411734235884230/posts/9tch3EZtmXE

Gestern habe ich einige auslassungslose WORTE von KARL RAIMUND POPPER erstmals GEHÖRT, sofort als mp3-Datei gespeichert und danach mehrfach als 225KB-Email-Anlage „verschickt“ – Betreffzeile: Anlage-WORTE auch für "religiös gemeinte Gedankengebäude" zu empfehlen
Die Stimme von Karl R. Popper „spricht aus dieser mp3-Datei“ nach „Wiederholung aktivieren“ sogar beliebig oft:

„Das BESTE, das WIR TUN KÖNNEN, ist: immer wieder nach unseren Fehlern zu suchen; die FEHLER SUCHEN und das LERNEN von unseren FEHLERN – das ist das eigentlich Charakteristische der Wissenschaft. Man kann diese Methode als DIE KRITISCHE METHODE bezeichnen.“


??? ??? ???
DENN:
Eine KRITISCHE METHODE, die diesen KRITISCHEN „NAMEN“ wirklich „verdient“, zeichnet sich dadurch aus, dass sie das Falsche in Denkgebäuden benennt, indem sie es bis in alle grundsätzlich verteidigten Absurditätswinkel hinterfragt und durchleuchtet – und nicht »solidarisch gegen« berechtigte Fragen handelt, bis »es so KRITISCH« wird, dass »es« erkennbar zu spät...
??? ??? ???

18. Februar 2016 um 12:05  
Blogger Bruno Reisdorff meinte...

Eine kurze Frage zu meinem Bildschirmfoto „Welches_GLAUBENs-STAND-FUNDAMENT.png“: Ist diese Ablichtung vom 13. Januar 2015 ein „GEGEN-ARGUMENT gegen… im KRM-ISLAM zurzeit vorherrschende VorSTELLUNGs-WELTEN“ – oder „nur eine realsatirisch genaue Bestätigung dieser Vorstellungswelten“?
Ich will nicht „der Versuchung erliegen“, Erklärungen dafür abgeben zu wollen, warum „es mir bisher leider nicht vergönnt war“, einem einzigen Vertreter lautstark ablehnenden Gegnertums persönlich zu begegnen, der NICHT an GEGEN-ARGUMENTE sogar ABSOLUT ÜBERLEGENER WIRKSAMKEIT glaubte…
Weil ich bisher auch keinem einzigen Menschen persönlich begegnet bin, der das seit Herbst 2013 veröffentlichte Buch ISBN 978-3-451-30911-3 von MOUHANAD KHORCHIDE gelesen hat, nutze ich einen Text-Auszug dieses Buches, um Kritik zu üben, wenn es lernunfähig darum geht, „sich mit Gegenargumenten zu behaupten“. Ich zitiere den am Ende der Seite 159 beginnenden Absatz:

„Wenn ich hier den Salafismus bzw. den Wahhabismus thematisiere, dann nicht, um die Gedanken dieser Gruppen wiederzugeben oder zu verbreiten. Mein Anliegen ist, sowohl auf die Polarisierungs- als auch auf die Gewaltpotentiale in dieser modernen Strömung im Islam aufmerksam zu machen. Und diese Potentiale haben sich längst auf nicht-salafistische und nicht-wahhabistische Denkströmungen im Islam übertragen. Dass mich der Vorsitzende eines türkisch muslimischen Verbandes in Deutschland zur Reue aufruft sowie das dadurch implizit zum Ausdruck gebrachte Urteil, ich sei vom Islam abgefallen, ist nur ein kleines Indiz dafür. Es etabliert sich auch außerhalb fundamentalistischer Kreise ein Diskurs, in dem nicht über Ideen diskutiert wird und Argumente mit Gegenargumenten widerlegt werden, sondern viel schlichter und einfach die Religiosität von Menschen mit einer anderen Meinung in Frage gestellt wird. Menschen zu verurteilen und sie zu diskreditieren war und ist immer einfacher, als sachlich auf ihre Positionen einzugehen und sich mit Gegenargumenten zu behaupten.“
??? ??? ???
Meine kritische FRAGE: Wenn jemand Gegenargumente sucht, um sich zu behaupten, wozu sollen diese Gegenargumente dem „SICH-BEHAUPTEN-WOLLENDEN“ sogar „EXPLIZIT DIENEN“?
Auch an diesem Kommentar-ENDE folgen „nur 2 Wiederholungen“:
Zur GLAUBENS-Problem-FRAGE:
Wer bestimmt wie… das Aufrechterhalten der verhängnisvollen Fehlentwicklungs-Tradition, wegen ausdrücklich bekannter »FESTHALTE-GRÜNDE« keinesfalls mit verhängnisvollen Fehlentwicklungs-Traditionen kritisch sich auseinanderzusetzen?

Ich habe „schon seit Jahren“ vermutet, dass ich irgendwann die Methode anwenden werde, die Viktor E. Frankl „PARADOXE INTENTION“ nennt. Denn scheinbar „ermutigend“ zu weiteren systematischen Fehlbewertungs-FOLGEN… kann(!) dem erstmals überwältigend Zuschlagenden vor seinem zweiten Zuschlag die Gelegenheit verschafft werden, „über“ sein absurdes Gefangensein in der Vorstellungswelt der bösen Unvernunft... angesichts des inzwischen erkennbaren Geschehens möglichst bald auch „grundsätzlich“ nachdenklich zu werden.

18. Februar 2016 um 14:10  
Blogger Bruno Reisdorff meinte...

Nachdem „der Vorsitzende eines türkisch muslimischen Verbandes in Deutschland“ Prof. Mouhanad Khorchide „zur Reue aufruft“ und ihm vorwirft, er „sei vom Islam abgefallen“:
NUR EIN SATZ aus einem OFFENEN BRIEF aus dem Jahr 2013, der endet „Herzliche Grüße Ihr Mouhanad Khorchide“ – Veröffentlichungs-„ORT“ dieses OFFENEN BRIEFS:
https://www.uni-muenster.de/ZIT/Aktuelles/2013/20130301.html

Prof. Mouhanad Khorchide: „Die Betonung unseres Propheten, dass auch Lohn für denjenigen gibt, der sich bemüht, theologische Positionen auszuarbeiten, auch wenn er sich dabei irrt, unterstreicht, dass die Auseinandersetzung selbst, der Diskurs, das Ziel ist.“

26. April 2016 um 08:27  
Blogger Bruno Reisdorff meinte...

... "obwohl" mir natürlich bekannt ist, warum ein interessiert hinhörender Erwachsener "in Fundamentalisten-Kreisen" eine "extrem seltene Ausnahme sein dürfte",... vor wenigen Minuten gesendet:
... schickte mir eine fast "unglaublich" genau treffende Antwort auf die aufklärerischen Bemühungen eines Kindes, die jeden hinhörenden Fundamentalisten sprachlos machen würden. Die "deutsche Version": https://www.youtube.com/watch?v=OUtpo5gxzmI

17. Juni 2016 um 14:25  

Kommentar veröffentlichen

Abonnieren Kommentare zum Post [Atom]

<< Startseite